SV W�lf | Home | News per EMail bestellen | Liste | Admin |
Thursday, April 18th  
Vollbild | Browse

«prev next»       [start slideshow] [stop slideshow]

JHV 2014
Am 8. März 2014 um 20:00 Uhr waren die Mitglieder des SV Rot Weiß Wölf zur diesjährigen Jahreshauptversammlung geladen.

Ehrung für 500 Spiele
Im vollbesetzten Sportlerheim war einer der besonderen Punkte die Ehrung von Vereinsmitgliedern.
So wurde Jürgen Wiegand für 500 für den SV Wölf geleistete Spiele geehrt. Raif Asalarie für 400 Spiele und Christian Mörmel
für 350 Spiele. Für 300 Spiele wurden Michael Hohmann, Frank Schäfer, Holger Schwalbach und Markus Weyer geehrt.
Ebenfalls eine Urkunde erhielten Michael König, Christian Müller, Kai Meijs und Marius Böttinger für 200 Spiele.

Vereinstreue ist Ehrensache
Viele Mitglieder sind bereits treue Kameraden des Sportvereins.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Manuela Volkert, Stefanie Spies, Eva-Maria Seiler, Marion Rumpeltes, Achim Ruhl,
Christian Mörmel, Volker Meschede, Michaela Grimmer und Dirk Masurka geehrt.
Holger Mörmel ist seit 30 Jahren dabei und Heinrich Hildenbrand wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Der 1. Vorsitzende Hubert Kister bedankte sich herzlich bei den Sportkameraden für Ihre Treue.

Josef Busold wurde zum Ehrenmitglied ernannt
Seit 50 Jahren ist Josef Busold Mitglied beim SV Rot Weiß Wölf.
Doch das ist nicht alles. Josef Busold zeichnete sich nicht nur als aktiver Spieler im Verein aus, sondern ist auch als
zuverlässiger Kamerad seit vielen Jahren im Amt des Verkaufsleiters.
Bekannt ist er auch bei den Schiedsrichtern. Als langjähriger Schiedsrichterbetreuer kümmert er sich nicht nur um das leibliche
Wohl der Richter nach den Spielen.
Hubert Kister bedankte sich herzlich bei Josef Busold und ernannte ihn mit einer Urkunde zum Ehrenmitglied. Diese besondere
Ehre wurde von der Versammlung mit wohlwollendem Applaus unterstützt.

40 Jahre als Schiedsrichter und neues Ehrenmitglied
Eine weitere besondere Ehrung erhielt Klaus Vaupel.
Für seine 40 jährige Tätigkeit als Schiedsrichter wurde er vom Kreisschiedsrichterobmann Gregor Bock mit einer Urkunde und
der Ehrennadel des HFB ausgezeichnet.
Doch das ist noch nicht alles. Nicht nur als aktiver Spieler, sondern sogar 7 Jahre als 1. Vorsitzender und 2 Jahre als 2.
Vorsitzender wird Klaus Vaupel in der Vereinschronik des SV Rot Weiss Wölf genannt.
Für diese besonderen Verdienste erhielt er von dem 1. Vorsitzenden Hubert Kister die Auszeichnung zum Ehrenmitglied des SV
Rot Weiss Wölf.
Die Versammlung bedankte sich bei Klaus Vaupel für sein langjähriges Engagement mit langem Applaus.
Nach einer Diashow von Ereignissen aus dem vergangenen Jahr wurde die Versammlung geschlossen und ging noch in einen
langen und geselligen Abend über.
Diese Seite wird bei Tophoster.de mit 100% Oköstrom betrieben!